KURIER The­men­tag 23.09.2021

Roh­stof­fe im Kreis­lauf hal­ten – Kurier The­men­tag 23.09.2021

Im Zuge des Kurier The­men­ta­ges  „Roh­stof­fe im Kreis­lauf hal­ten“ durf­ten auch wir zum The­men­be­reich „Mecha­ni­sches Recy­cling“ einen Bei­trag leis­ten. Es wird ein­mal mehr die Wich­tig­keit von Recy­cling betont und, dass das Ziel von Kunst­stoff­re­cy­cling ist, Roh­stof­fe im Kreis­lauf zu hal­ten und Pri­mär­res­sour­cen zu scho­nen. Lesen Sie den gan­zen Bericht anbei.

Bes­tens gerüs­tet für die Zukunft

Basie­rend auf einem inten­si­ven Posi­tio­nie­rungs­pro­zess wur­den unse­re „WIND-STÄR­KEN“ in vie­len Berei­chen noch kla­rer defi­niert. Wir haben den Ent­schluss gefasst, uns ver­mehrt auf die Syn­er­gien unse­rer bei­den Fir­men Wind GmbH und Ther­mo­plast­kreis­lauf GmbH zu konzentrieren.

Seit Anfang Sep­tem­ber 2020 erstrahlt unser Fir­men­auf­tritt in neu­em Glanz. Das Logo der bei­den Unter­neh­men wur­de moder­ni­siert und auf­ein­an­der abgestimmt.
Unser Vor­satz, „Gemein­sam zu exzellenten Lösun­gen“, ver­spricht unse­ren Kun­den und Part­nern, dass auch künf­tig intel­li­gen­te Lösun­gen durch jah­re­lan­ges Know-how, Effi­zi­enz, Fle­xi­bi­li­tät, Krea­ti­vi­tät und Part­ner­schaft sowohl im Han­del als auch in der Com­po­und­pro­duk­ti­on gelebt wird. Alle unse­re Produkte kön­nen opti­mal auf den Bedarf unse­rer Kun­den ent­wi­ckelt werden.

Kom­men Sie mit uns ins Gespräch:
 Tel.: +43 2252 545 81

Kein Wun­der. Rei­ne Perfomance.

Gemein­sam zu exzellenten Lösun­gen mit jahr­zehn­te­lan­ger Erfahrung.

Wind & TPK ver­ste­hen Ihre Bedürf­nis­se. Wir bie­ten zusätz­lich zur Her­stel­lung von Regra­nu­la­ten und Com­pounds ein umfas­sen­des Paket an inein­an­der­grei­fen­den und ein­an­der ergän­zen­den Serviceleistungen.

Wir bie­ten Bera­tung für die indi­vi­du­el­le Ent­wick­lung von für Sie pas­sen­den Eigen­schaf­ten von Kunst­stof­fen, wir füh­ren Mes­sun­gen in unse­rem betriebs­ei­ge­nen Labor durch und bie­ten kun­den­spe­zi­fi­sche Ver­pa­ckungs­ein­hei­ten und Eti­ket­tie­run­gen an. Auch Klein­men­gen kön­nen Sie zu attrak­ti­ven Kon­di­tio­nen bei uns abrufen.

Aus alt wird neu.

Die Lohn­bearbeitung in unse­rem Haus bie­ten die Mög­lich­kei­ten, Ihre Mate­ria­li­en und Kunst­stoff­an­güs­se zu ver­mah­len, zu ent­stau­ben, zu homo­ge­ni­sie­ren und wie­der durch die Regra­nu­lie­rung in den Werk­stoff­kreis­lauf ein­flie­ßen zu lassen.

Wei­ters ver­fü­gen wir über zwei Sor­tier­an­la­gen zur Sepa­rie­rung Ihrer Kunststoffabfälle.

Ger­ne bie­ten wir an, die Ent­sor­gung Ihre Kunst­stoff­ab­fäl­le vor­zu­neh­men. Las­sen Sie uns über die Vor­aus­set­zun­gen und Ent­sor­gungs­mög­lich­keit Ihrer Kunst­stoff­ab­fäl­le in unse­rem Haus sprechen.

500+ unse­re WIND Stärke.

Über 500 ver­schie­de­ne Ther­mo­plas­te sind stän­dig lagernd. Dar­aus resul­tiert ein kurz­fris­ti­ger Zugriff auf Son­der­pro­duk­te auch in aus­ge­wähl­ten Sonderfarben.

Mit exklu­si­ven Ver­tre­tun­gen von welt­weit füh­ren­den Pro­du­zen­ten und Koope­ra­tio­nen mit nam­haf­ten Kunst­stoff ‑Ent­wick­lern bie­ten wir Ihnen eine ein­zig­ar­ti­ge Sortimentsvielfalt.

Grei­fen Sie auf die bekann­te „Wind-Stär­ken“ zurück und sichern Sie sich so Ihren Wettbewerbsvorteil.
 Tel.: +43 2252 545 81

360o Blick – unser neu­es Büro

Die letz­ten Mona­te waren tur­bu­lent und ereig­nis­reich. Wir sind in ein grö­ße­res und moder­ne­res Büro gezo­gen. Nun ist der größ­te Umzugs­stress vor­bei und wir nah­men die Arbeit in den neu­en Räu­men auf.

Wir sit­zen nun von Glas umhüllt mit­ten in den Aus­läu­fern des Vor­al­pen­ge­bie­tes. Die wun­der­schö­ne Sicht auf die Natur öff­net Hori­zon­te, lässt uns frei, krea­tiv und ziel­ori­en­tiert den­ken und führt uns ein­mal mehr vor Augen, wie wich­tig die Natur für jeden von uns ist, wel­che Ener­gie in Ihr steckt und wel­che wir aus ihr zie­hen. Wir lie­ben sie und wir tun jeden Tag etwas, um die natür­li­chen Res­sour­cen zu scho­nen und den Co2 Aus­stoß zu minimieren.

Qua­li­tät hat Priorität.
Das zei­gen wir Ihnen ger­ne in der Pro­duk­ti­on und auch in unse­rer neu­en Bürowelt.
Der der Ein­gang für Besu­cher und Rech­nungs­adres­se hat sich geändert.

Unse­re neue Kon­takt­adres­se, wel­che für Wind GmbH als auch für Ther­mo­plast­kreis­lauf GmbH gilt:
Rechnungsadresse:
Römer­stra­ße 10A
2514 Traiskirchen

Lie­fer­adres­se bleibt für Wind GmbH und Ther­mo­plast­kreis­lauf GmbH wie zuvor:

Indus­trie­stra­ße 74
2514 Traiskirchen

Unser Bei­trag zur Nachhaltigkeit

Unser Wert­stoff­kreis­lauf spart CO2

Durch das Recy­cling von Kunst­stof­fen tra­gen WIND & TPK nach­weis­lich zur Scho­nung und Erhalt der natür­li­chen Res­sour­cen für aktu­el­le und kom­men­de Genera­tio­nen bei. Wir ver­wer­ten grund­sätz­lich alle sor­ten­rei­nen Kunst­stof­fe und wer­ten die­se auch ger­ne wie­der für Sie auf. Unse­re qua­li­täts­op­ti­mier­ten Regranu­late sub­sti­tu­ie­ren Neu­wa­re und spa­ren dabei etwa 60 % CO2 im Ver­gleich zu Neu­wa­re ein!

Wir sind stolz, die­sen Umwelt­bei­trag zu leis­ten und haben im Jahr 2019 4.789 to CO2 ein­ge­spart. Dies wird auf Grund­la­gen der Berech­nungs­for­mel der Uni­ver­si­tät Leo­ben eruiert.

Ger­ne bera­ten wir auch Sie wel­che Kunst­stof­fe aus Ihren Pro­duk­ti­ons­aus­schüs­sen zurück in unse­ren Recy­cling­kreis­lauf ein­flie­ßen kön­nen. Wir tei­len unse­re Erfah­rung mit Ihnen und füh­ren Sie schritt­wei­se zu Ihrem Bei­trag der CO2 Ein­spa­rung. Ganz unter dem Mot­to: Gemein­sam zu exzellenten Lösungen.

Unser Pho­to­vol­ta­ik Kraftwerk

Errich­tung unse­res Pho­to­vol­ta­ik Kraftwerkes.

Mit gro­ßer Freu­de geben wir bekannt, dass wir mit der Errich­tung unse­res Pho­to­vol­ta­ik Kraft­wer­kes begon­nen haben. Die Fer­tig­stel­lung ist für Ende März geplant. Unser Kraft­werk hat eine Leis­tung von 248 KWp und wird ca. 248.000 KWh p.a. umwelt­freund­lich erzeugen.

Cir­ca 80 bis 85% der jähr­li­chen Strom­pro­duk­ti­on aus dem Kraft­werk wer­den unmit­tel­bar im Betrieb verbraucht.

Mit­tels intel­li­gen­ter Steue­rung der Fir­ma Öko­volt mes­sen wir in Echt­zeit die Leis­tung, den Bezug, den Eigen­ver­brauch sowie die Ein­spei­sung und den Gesamt-Ver­brauch.  Über­schüs­si­ge Ener­gie wird mit­tels Steue­rung über das Wochen­en­de in sepa­ra­te Ver­brau­cher geleitet.

Wir decken mit unse­rem Pho­to­vol­ta­ik Kraft­werk ca. 20% des benö­tig­ten Tages­stroms in Zukunft selbst und erspa­ren der Umwelt ca. 95 to CO2 Emis­sio­nen p.a.

Unser Pro­jekt wird durch das Land NÖ im Rah­men des EFRE Pro­gramms „Inves­ti­ti­on in Wachs­tum und Beschäf­ti­gung Öster­reich 2014–2020“ gefördert.

Fotos der Anla­ge fol­gen in Kürze…