Gera­de in unse­rer Bran­che beson­ders wich­tig.

Wir wis­sen um die Rele­vanz der Nach­hal­tig­keit bescheid. Und set­zen uns für res­sour­cen­scho­nen­de Arbeits­wei­sen ein.

Unse­re Bei­trä­ge zur Nach­hal­tig­keit

 

Up Cycling

Kunst­stoff­ab­fäl­le lan­den nicht wie üblich in Ver­bren­nungs­an­la­ge oder in der Natur son­dern wer­den wie­der zu hoch­wer­ti­gen Regra­nu­la­ten oder Com­pounds umge­ar­bei­tet.

Ihre eige­nen oder durch uns zuge­kauf­te sor­ten­rei­ne Pro­duk­ti­ons­ab­fäl­le wer­den in unse­rem Haus ver­mah­len und regra­nu­liert und kön­nen hier­bei mit der Zuga­be von aus­ge­wähl­ten Addi­ti­ven wie­der auf­ge­wer­tet wer­den um so ein Neu­wa­ren­ähn­li­ches Pro­dukt von bes­ter Qua­li­tät für Ihre Anwen­dung her­stel­len zu kön­nen. Unse­re jah­re­lan­ge Erfra­gung als auch Ihre Anfor­de­run­gen hel­fen bei der best­mög­li­chen Umset­zung des Up-Cyclings.


Wert­stoff­kreis­lauf spart CO2

Durch das Recy­cling von Kunst­stof­fen tra­gen Wind und TPK nach­weis­lich zur Scho­nung und Erhalt der natür­li­chen, end­li­chen Res­sour­cen für aktu­el­le und kom­men­de Genera­tio­nen bei.

Die Kunst­stoff­ab­fäl­le lan­den nicht wie oft­mals üblich in der Ver­bren­nung oder Natur, son­dern gelan­gen in den Wert­stoff­kreis­lauf zurück.

Dabei wer­den nicht nur hoch­wer­ti­ge Roh­stof­fe erhal­ten und wie­der­ge­won­nen, son­dern auch sehr erheb­li­che Men­gen CO2 ein­ge­spart. Die­se Aus­sa­ge ist uns durch eige­ne Aus­wer­tun­gen in Zusam­men­ar­beit mit der Mon­tan­uni Leo­ben belegt und bestä­tigt wor­den.

Die Regranu­late und Com­pounds sub­sti­tu­ie­ren Neu­wa­re und spa­ren dabei ca. 60% CO2 im Ver­gleich zu Neu­wa­re ein!

Das ist eine enor­me Erspar­nis, die zur Scho­nung der natür­li­chen Res­sour­cen bei­trägt und zeigt, wie wich­tig es ist auf Recy­cling-Mate­ria­li­en zu set­zen. Die­sen Trend haben mitt­ler­wei­le auch die gro­ßen Kon­sum­gü­ter­her­stel­ler sowie Auto­mo­bil­her­stel­ler erkannt, die Nach­hal­tig­keit zu einem ver­pflich­ten­den Ver­ga­be­kri­te­ri­um für ihre Zulie­fe­rer gemacht haben. Die Erspar­nis an CO2 wird in unse­rer Ein­fahrt mit­tels Anzei­ge­ta­fel täg­lich aktu­ell ange­zeigt.


to
CO2 EIN­SPA­RUNG IM JAHR 2019
2019
2018
2017
20 % selbst pro­du­zier­ter Strom
85 % ver­brau­chen wir selbst
95 Ton­nen Co2 Erspar­nis pro jahr

Unse­re Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge

Mit gro­ßer Freu­de geben wir bekannt, dass wir mit der Errich­tung unse­res Pho­to­vol­ta­ik Kraft­wer­kes begon­nen haben. Die Fer­tig­stel­lung ist für Ende März geplant. Unser Kraft­werk hat eine Leis­tung von 248 KWp und wird ca. 248.000 KWh p.a. umwelt­freund­lich erzeu­gen.

Cir­ca 80 bis 85% der jähr­li­chen Strom­pro­duk­ti­on aus dem Kraft­werk wer­den unmit­tel­bar im Betrieb ver­braucht. Mit­tels intel­li­gen­ter Steue­rung der Fir­ma Öko­volt mes­sen wir in Echt­zeit die Leis­tung, den Bezug, den Eigen­ver­brauch sowie die Ein­spei­sung und den Gesamt-Ver­brauch. Über­schüs­si­ge Ener­gie wird mit­tels Steue­rung über das Wochen­en­de in sepa­ra­te Ver­brau­cher gelei­tet.

Wir decken mit unse­rem Pho­to­vol­ta­ik Kraft­werk ca. 20% des benö­tig­ten Tages­stroms in Zukunft selbst und erspa­ren der Umwelt ca. 95 to CO2 Emis­sio­nen p.a.

Link zu EFRE
Unser Pro­jekt wird durch das Land NÖ im Rah­men des EFRE Pro­gramms „Inves­ti­ti­on in Wachs­tum und Beschäf­ti­gung Öster­reich 2014–2020“ geför­dert.


Bewusst­sein für unse­re Umwelt fängt bei jedem Ein­zel­nen an.

Unser Team

Erfah­ren Sie hier mehr über uns und unser Team.